Skip to main content
Expert testimony paper

Stellungnahme: Anhörung im Deutschen Bundestag, Ausschuss Digitale Agenda, Anhörung "IT-Sicherheit von Hard- und Software als Voraussetzung für Digitale Souveränit" am 11.12.2019 [Testimony: Hearing in the German Bundestag, Digital Agenda Committee, hearing "IT security of hardware and software as a prerequisite for digital sovereignty" on 11.12.2019]

German Federal Parliament No. 19(23)080 (Digital Agenda Committee Paper)
Subject(s)
Economics, politics and business environment
Keyword(s)
IT-Security, Digital Sovereignty, Industrial policy
The public hearing of the Digital Agenda Committee on the topic of "IT security of hardware and software as a precondition for digital sovereignty" on Wednesday, December 11, 2019, analyzed how citizens, companies, but also public administration organizations in Germany are positioned with regard to digital sovereignty . The Committee led by Hansjörg Durz (CDU/CSU) focused primarily on the current state of Germany's IT infrastructure and governance, the need for legislative action, and security gaps.
In her statement, Isabel Skierka gives an assessment of Germany's industrial policy position in the field of digital technologies and the IT security situation and recommendations for strengthening digital sovereignty and IT security at the national and European level.

[Wie die Bürger, Unternehmen, aber auch die Verwaltung in Deutschland hinsichtlich der digitalen Souveränität aufgestellt sind, dazu gaben die Sachverständigen bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses Digitale Agenda zum Thema „IT-Sicherheit von Hard- und Software als Voraussetzung für Digitale Souveränität“ am Mittwoch, 11. Dezember 2019, unterschiedliche Einschätzungen ab. Bei der Expertenbefragung unter Leitung von Hansjörg Durz (CDU/CSU) ging es vor allem um den Ist-Zustand der IT-Struktur Deutschlands, gesetzgeberischen Handlungsbedarf und Sicherheitslücken.
In ihrer Stellungnahme gibt Isabel Skierka eine Einsch¨ätzung zur industriepolitischen Stellung Deutschlands im Bereich digitaler Technologien sowie der IT-Sicherheitslage und Empfehlungen für die Stärkung digitaler Souveränität und der IT-Sicherheit auf nationaler und europäischer Ebene.]